Die Weine von

 
Die Tenuta Caccia al Piano 1868, früher das Jagdanwesen einer noblen toskanischen Familie, ist eingebettet in das bezaubernde Gebiet von Bolgheri. Hier schafft die perfekte Kombination aus mediterranem Mikroklima und lehmigen/kalkhaltigen Böden das ideale Terroir für große Weine. Entlang der eindrucksvollen Via Bolgherese, die sich zwischen Weinbergen und jahrhundertealten Olivenhainen von Norden nach Süden windet, hat der Önologe Franco Ziliani ein neues Abenteuer mit der Produktion von Weinen begonnen, die ihre Spuren hinterlassen: die Geschichte eines leidenschaftlichen Engagements, das sich Lese für Lese in wohlriechende, vollmundige und elegante Nektare verwandelt.
In der Landschaft, die den Dichter Giosuè Carducci inspirierte, prägten die Pflege der Natur, die Weisheit der Geste, die Liebe zum Wissen mit der Zeit die Landschaft. Die Weinberge der Caccia al Piano 1868 umfassen 22 Hektar, die in vier verschiedene Weinberge unterteilt sind: Caccia al Piano, Grottine, Le Bozze und San Biagio. Durch den Lichteinfall, die Eigenschaften der Böden und die mikroklimatischen Bedingungen können die hier angebauten Sorten den besten Ausdruck ihrer Qualität erreichen. Die Weinberge werden mit doppeltem Zapfenkordon mit hoher Dichte (9.000 - 10.000 Pflanzen / Hektar) angebaut. Man folgt den Praktiken des nachhaltigen Weinbaus und bemüht sich um geringe Auswirkungen auf die Umwelt und den Schutz der Biodiversität. Die Lese erfolgt ausschließlich manuell, wobei bereits im Weinberg die besten Trauben für die Vinifikation ausgewählt werden.
google-site-verification: googlecc2f16658c6184f4.html